Kinder

Wie man Mut von Rücksichtslosigkeit und Feigheit von Klugheit unterscheidet: Argumente für Komposition, USE

Grundstücke russischer Klassiker, die für die Komposition verwendet werden können.

Zum Zeitpunkt der Entscheidung scheinen die Grenzen zwischen Mut, Klugheit, Rücksichtslosigkeit und Feigheit sehr subtil zu sein. Und eine genaue Einschätzung jeder Wahl zu geben, ist manchmal erst nach einer Weile möglich. Wenn Sie jedoch literarische Werke lesen, können Sie die Erfahrung ihrer Helden bewerten und in Ihrem wirklichen Leben „weniger Zapfen bekommen“.

Mut in den Werken russischer Schriftsteller

  • Andrey Bolkonsky, der Held des Romans "Krieg und Frieden"verkörpert Adel, Mut und hohe Ideale. Während der Schlacht von Austerlitz, als der Kommandeur getötet wurde, übernahm Bolkonsky das Kommando und führte die Soldaten tapfer in die Schlacht. Vor dieser Schlacht war das Bild von Andrei zweifach: Er zeigte Mut im Kampf und floh gleichzeitig buchstäblich vor Problemen in seinem Eheleben. Aber nachdem er verwundet worden war und den unendlich großen Himmel angesehen hatte, überlegte Andrei seine Ideale und begann vor allem das Leben und die Familie zu schätzen.
  • Puschkinskaja Tatyana. Die Hauptfigur machte einen Schritt, der für ein junges bescheidenes Mädchen echten Mut bedeutete. Tatyana schrieb Eugene Onegin ein Brief, in dem sie ihre Gefühle gestand. Aber dieser Brief brachte ihr kein Glück: Zuerst lehnte Eugene sie ab, und Jahre später, nachdem er Tatjana am Ball getroffen hatte, bedauerte er seine Entscheidung. Aber es war zu spät, Tatjana, obwohl sie ihn liebte, war bereits verheiratet und wollte das Gelübde, das sie ihrem Ehemann gegeben hatte, nicht brechen.
Der Film "Krieg und Frieden" von Bondarchuk senior erhielt 1967 einen Oscar

Die Rücksichtslosigkeit der Helden berühmter Werke

  • In "Meister und Margarita"Das Leben der Helden scheint ohne Grund voller Mystik und bösem Fels zu sein. Aber denken wir daran, der Anfang der Geschichte ist ungefähr Berlioz und der Obdachlose. Sie setzten sich auf eine Bank und diskutierten einen Artikel, in dem ein junger Schriftsteller die Geschichte von Jesus Christus als alberne Fiktion darstellen sollte. Und dann, Woland gesellte sich zu ihnen, fiel Berlioz unter die Räder der Straßenbahn, und Obdachlose, die entweder den Schock nicht bewältigten oder in Wahrheit anfingen, paranormale Dinge zu sehen, gerieten in ein Irrenhaus. Bulgakow warnt uns davor, dass die Aufgabe religiöser Ideale Rücksichtslosigkeit ist, die zu traurigen Konsequenzen führt.
  • Handlung über Meister und Margarita beginnt auch mit einer rücksichtslosen Handlung. Der Meister hatte eine Frau, aber nach einem Treffen mit Margarita vergaß er sogar ihren Namen. Margarita Nikolaevna hatte einen Ehemann, mit dem sie nach der Logik der Dinge glücklich gewesen sein sollte: Das Paar lebte im zweiten Stock eines wunderschönen Herrenhauses, Margaritas Ehemann hatte eine gute Position und verwöhnte sie. Aber sie war nicht glücklich mit ihm, kein Gramm. Der Meister war völlig in seinen Roman über Pontius Pilatus vertieft, und Margarita war seine Muse und bereit für alles: Sie wurde sogar eine Hexe und ging zum Ball zu Satan, um etwas über das Schicksal des Meisters herauszufinden, als er vermisst wurde. Zusammenfassend sagt Bulgakov, der Meister habe das "Licht" nicht verdient, er habe den "Ewigen Frieden" verdient, und Margarita, die ihm treu bleibt, muss sein Schicksal teilen.
  • Rücksichtslosigkeit - eine Eigenschaft, die die Hauptfigur der Geschichte Kuprin getötet hat Granat-Armband. EigelbViele Jahre lang liebte er eine verheiratete Frau, arrangierte keine stürmischen Szenen, sondern erinnerte sie ständig an sich selbst und gratulierte zu den Feiertagen. Die Geschichte und das Leben der Hauptfigur endeten damit, dass er sich aus unerwiderter Liebe erschoss. Scheltkows Verhalten und Tat kann als rücksichtslos bezeichnet werden, da er aufrichtig liebevoll sein geliebtes Glück wünscht. Und würde sie mit einem anderen Mann allein lassen und ihre Wahl respektieren. Was der Charakter der erlebten Geschichte ist, ist mehr schmerzhafte Liebe als Liebe.
Margarita ist töricht verliebt

Die Feigheit der Helden in den Werken russischer Klassiker

  • In der Figur der Hauptfigur aus Tschechows Geschichte "Der Mann im Fall" Feigheit ist das Hauptmerkmal. Belikov ständig Angst vor etwas: im Sommer geht er in Galoschen und trägt einen Regenschirm, Angst vor Regen. Er hat Angst vor harten Urteilen und lauten Phrasen. Sogar die Tatsache, dass die Schüler in den Klassenzimmern, in der Turnhalle, in der Belikov arbeitet, Lärm machen, verwirrt ihn. Im Alter von vierzig Jahren begann Belikov über eine Heirat nachzudenken. Seine Kollegen beschlossen, die Schwester des aus der Ukraine stammenden Lehrers Warenka zu heiraten. Aber mit einem Heiratsantrag zögerte Belikov. Und als sich ein Vorfall ereignete, war er völlig verwirrt. Oh, Horror! Varenka fuhr zusammen mit seinem Bruderlehrer ein Fahrrad vor den Schülern des Gymnasiums! Belikov kam, um darüber zu sprechen, was passiert war, aber sie akzeptierten keine Kritik, und Belikov selbst wurde von der Treppe gesenkt. Der Held konnte eine solche Schande nicht ertragen, er sehnte sich nach einem Monat und starb dann. Die Schlussfolgerung aus dieser Geschichte lautet: Wenn Sie ständig feige sind, können Sie ein wertloses und uninteressantes Leben führen.
Die Skulptur "Mann in einem Koffer" in Taganrog

Die Klugheit der Helden berühmter Werke russischer Autoren

  • Ein anschauliches Beispiel für ein Urteil - die Entscheidung Kutuzova Gib Moskau ohne einen Kampf an die Franzosen. Diese Ereignisse wurden von Tolstoi im Roman beschrieben. "Krieg und Frieden". Der Kommandant wusste, dass seine beiden Armeen erschöpft waren und es unwahrscheinlich war, dass sie in einem offenen Kampf am Rande der Hauptstadt standen. Er hielt es für klüger, Lebensmittel und Waffen aus Moskau zu entfernen - dann würde die französische Armee, die in die Stadt eindringt, zu Banden von Plünderern und die Soldaten müssten einfach überleben. Die Pläne des Feldmarschalls wurden verwirklicht und errang einen strategischen Sieg.
  • In Roman Turgenev "Väter und Söhne" Klugheit - wird weniger durch trockene, gewissenhafte Berechnungen dargestellt, als vielmehr durch die Fähigkeit, die zarten Gefühle geliebter Menschen zu verstehen. Nikolai, der Vater von Arkady Kirsanov, war Witwer, und während sein erwachsener Sohn ausgebildet wurde, gelang es Nikolai Petrovich, eine Affäre mit einer jungen Dame, Fenechka, zu beginnen, und sie gebar ihm einen Sohn. Helden sind sehr taktvoll miteinander, sie schaffen es, in dieser heiklen Situation gegenseitiges Verständnis zu finden. Der Vater, der seinen Sohn trifft, spricht darüber, dass er sich seiner neuen Beziehung schämt, und sagt sogar, dass Fenechka gehen kann, wenn Arkady den Willen hat. Arkady verurteilt seinen Vater nicht und freut sich über seinen kleinen Bruder. Fenichka benimmt sich bescheiden. Die Geschichte endet glücklich Arkady mit seiner Braut Katerina und sein Vater und Fenichka heiraten am selben Tag.
Kutusow gibt Moskau verbrannte Napoleons Armee

Loading...